Wir sind am Puls der Zeit

Modernität und die Nähe zur Bevölkerung sind Herzstücke unserer Hausphilosophie. Hier finden Sie aktuelle Themen, Termine für Informationsabende und Sie erfahren, was es in unserem Haus Neues gibt.
Sie befinden sich hier: Home » News & Presse

Fit bleiben im und nach dem Lockdown.


|   Expertentipp

Expertentipp | Philipp Pirckmayer BSc. | Physiotherapeut

 

Homeoffice und der Aufruf daheimzubleiben fordern bei vielen nicht nur psychisch, sondern auch physisch ihren Preis. Dem können Sie mit Bewegung an der frischen Luft entgegenwirken: Alpinsport, Joggen oder einfach nur ein entspannter Spaziergang in der Natur – dafür bietet sich unser schönes Land ja an. Darüber hinaus können Sie mit einfachen Übungen Ihre Homeoffice-Pausen aktiv gestalten, um Haltungsschäden vorzubeugen.
Diese vier Übungen helfen:
- Am Arbeitsplatz einmal durchstrecken und mit den Armen abwechselnd versuchen, sich zur Decke zu strecken – funktioniert im Sitzen oder Stehen.
- Der gute alte „Hampelmann“ bewegt durch, versorgt den Kopf mit Sauerstoff und ist gut für die Kondition.
- Ein TV-Schirennen mitfahren – einfach einen Lauf lang in der Hocke bleiben. So wird das passive Sporterlebnis aktiv, kräftigt die Beine und boostet die Rumpfstabilität.
- Seitsprünge wie beim Slalom – fördern die Koordination und die Sprungkraft. Öffnen Sie das Fenster, um die Lunge zu ventilieren und neue Kraft für die nächste Homeoffice-Runde zu schöpfen.
Wer trotzdem Beschwerden am Bewegungsapparat erfährt, sollte nicht zu lange warten, sondern sich eine Physiotherapie-Zuweisung vom Hausarzt holen. PhysiotherapeutInnen stellen Ihnen ein individuelles Programm zusammen, proben mit Ihnen den Bewegungsablauf und helfen, frühzeitig Problemen am Haltungsapparat entgegenzuwirken. Im Therapiezentrum Hochrum sind wir auch im Lockdown für Sie mit all unserer Erfahrung da.

Zurück