Wir sind am Puls der Zeit

Modernität und die Nähe zur Bevölkerung sind Herzstücke unserer Hausphilosophie. Hier finden Sie aktuelle Themen, Termine für Informationsabende und Sie erfahren, was es in unserem Haus Neues gibt.
Sie befinden sich hier: Home » News & Presse

Fit für den Wintersport


|   Expertentipp

Philipp Pirckmayer, BSc

Physiotherapeut

Jährlich verunglücken im Schnitt ca. 60.000 Schifahrerinnen und Schifahrer in Österreich – und das, nur im gesicherten Pistenbereich. Dazu kommen noch Unfälle beim Tourengehen und anderen Wintersportarten. Viele dieser Unfälle können durch entsprechende Vorbereitung vermieden werden.
Gerade muskuläre Stabilität, gesteigerte Reaktion und besseres Gleichgewicht lassen sich mit gezielten Übungen trainieren und wirken somit präventiv gegen Unfälle. So zeigen Sie auf der Piste weniger Ermüdungserscheinungen und können auch am Ende des Schitages die Schwünge noch sauber und vor allem sicher fahren.
Wenn Sie jeden Tag 20 Minuten für Übungen verwenden, und das über mehrere Wochen hinweg, dann sind Sie top vorbereitet für die Wintersaison. Ein grober Trainingsplan könnte z.B. folgendermaßen aussehen:
Kniebeugen (10 Wiederholungen, 3 Serien): Achten Sie darauf, dass Sie hüftbreit stehen und den Rücken möglichst gerade lassen.
Seitstütz (60 sec, 3 Serien): Legen Sie sich auf die Seite und heben Sie den Körper, sodass Sie nur auf dem Fußaußenrist und dem Unterarm Bodenkontakt haben. Die Körpermitte nicht durchhängen lassen! Wechseln Sie nach einer Minute die Seite.
Standwaage (10 WH, 3 Serien): Auf einem Bein stehen und den Körper in die Waagrechte bringen. Arme nach vorne strecken,  beim Standbein auf die Beinachse achten.
Mit Ihren Therapeuten können Sie – perfekt auf Ihre Sportart und Leistungsstufe abgestimmt – ein persönliches Trainingsprogramm erstellen, welches Ihnen hilft, fit und sicher in den kommenden Winter zu starten.

Zurück